Orderarten

Es gibt zahlreiche und unterschiedliche Orderarten um seinen Kauf oder Verkauf eines Underlyings zu tätigen. Während eine Market Order immer zum aktuellen oder zum nächst verfügbarem Preis ausgeführt wird, gibt es andere, Pending Order, die erst dann aktiv werden, wenn der Kurs ein bestimmtes Level erreicht hat.

 

Market Order

 

Eine Market Order ist die gängigste Orderart. Die Ausführung erfolgt entweder zum aktuell angeboten oder zum nächst verfügbaren Kurs. Wichtig: nicht jeder Kurs wird vom Broker oder Liquiditätsprovider angeboten, es gibt also minimale Kurslücken. Diese Lücken können auch entstehen, wenn der Markt illiquide ist, oder es sich um eine schnell bewegende Marktsituation handelt, zum Beispiel die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktzahlen oder der Leitzinsen. Sollte die Market Order also zum erst nächst verfügbaren Kurs ausgeführt werden, spricht man von Slippage. Es gibt positive und negative Slippage die Ihr Broker an Sie weitergibt.

 

Spread

 

Eine Kauforder wird zum Ask-Preis ausgeführt und eine Verkaufsorder zum Bid-Preis. Zwischen dem Preis einer Kauforder (Ask-Preis) und Verkaufsorder (Bid-Preis) liegt der sogenannte Spread. Dieser Spread wird immer nur bei der Eröffnung einer Position `bezahlt` und ist der Grund warum jeder Trade in der ersten Sekunde immer im Minus ist. Nämlich weil die Handelsplattform schon direkt den Kurs berücksichtigt, zu dem die Position wieder geschlossen wird. 

 

 

Buy Stop

 

Diese Art der Pending Order wird gewählt, wenn von steigenden Kursen ausgegangen wird. Die Buy Stop Order liegt über dem aktuellen Kursniveau. Ausgeführt wird diese allerdings erst, wenn ein bestimmtes Kursniveau am Markt erreicht ist. Man erhofft sich eine Bewegung auf weiter steigende Kurse.

 

 

 

 

Sell Stop

 

Diese Art der Pending Order wird gewählt, wenn von fallenden ausgegangen wird. Die Sell Order liegt unter dem aktuellen Kursniveau. Ausgeführt wird diese allerdings erst, wenn ein bestimmtes Kursniveau am Markt erreicht ist. Man erhofft sich eine Bewegung auf weiter fallende Kurse.

 

 

 

 

Buy Limit

 

Diese Art der Pending Order wird gewählt, wenn man in einer Abwärtsbewegung auf eine Kursumkehr spekuliert. Die Buy Limit Order liegt unter dem aktuellen Kursniveau. Trades dieser Art werden mit der Erwartung gesetzt, dass der Kurs auf ein bestimmtes Niveau fällt und wieder steigt.

 

 

 

 

Sell Limit

 

Diese Art der Pending Order wird gewählt, wenn man in einer Aufwärtsbewegung auf eine Kursumkehr spekuliert. Die Sell Limit Order liegt über dem aktuellen Kursniveau. Trades dieser Art werden mit der Erwartung gesetzt, dass der Kurs auf ein bestimmtes Niveau steigt und wieder fällt.

 

 

 

 

Stop Loss

 

Eine Stop Loss Order dient der Verlustbegrenzung, falls der Markt entgegen seiner Erwartung läuft. Das Setzen einer Stop Loss Order schließt automatisch offene Positionen, wenn das bestimmte Kursniveau, welches vorher festgelegt wird, erreicht wird. In einer längerfristigen Bewegung ist es ratsam das Kurslevel der Stop Loss Order immer wieder nachzuziehen um so bei einer Trendumkehr zumindest einen Teil seiner Gewinne zu behalten. Um solche sinnvolle Marken zu identifizieren, werden Stop Losses auf ein vorheriges Tief oder Hoch gesetzt, oder mit Hilfe von Indikatoren wie ATR.

 

 

 

 

Trailing Stop

 

Ein Trailing Stop ist eine automatische Stop Loss Order, die auf einen definierten Abstand außerhalb des aktuellen Marktpreises gesetzt werden kann. Ein Trader setzt einen Trailing Stop für eine Long-Position unterhalb des aktuellen Marktpreises; für eine Short-Position setzen sie ihn oberhalb des aktuellen Preises. Ein Trailing Stop soll Gewinne schützen und Trades weiter laufen lassen, wenn es nur kleine Kursrücksetzer gibt. Bei größeren Rücksetzern, nämlich da wo der Trailing Stop gesetzt worden ist, schließt er den Trade. Ein Trailing Stop ist sozusagen ein „nachziehender Stop Loss“.

 

 

 

 

Take Profit

 

Unter Take Profit versteht man „Gewinntmitnahme“. Mit einer Take Profit Order sichert man also seine Gewinne ab. Es wird eine Stop-Order in der Richtung des zu erwartenden Marktverlaufes platziert. Bei einer Kauforder also oberhalb des aktuellen Kurses und bei einer Verkaufsorder unterhalb. Wenn der Kurs das Niveau erreicht, wird die Position automatisch geschlossen.

 

 

 

Kontakt
TradersClub24 GmbH
c/o weworks
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg

Fon: +49 (0) 40 605 909 190
Mail: ed.421563902993bulcs1563902993redar1563902993t@ofn1563902993i 1563902993

Live Trading Raum
geöffnet von 8.25 bis 17.00 Uhr