Logo TradersClub24
Gratis testen

Die Hintergründe zu Caterpillar

"Success is dependent on effort"

ISIN: US1491231015
CAT1

Mit Umsatzerlösen von 59,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2022 ist Caterpillar der weltweit führende Hersteller von Bau- und Bergbaumaschinen, Diesel- und Erdgasmotoren für den Off-Highway-Einsatz, industriellen Gasturbinen und dieselelektrischen Lokomotiven.

Überblick zu Caterpillar

  1. Weltmarktführer auf dem Bau
  2. Vorgeschichte: Holt und Best: Der Traktorentwicklung Dampf machen
  3. Fusion zur Caterpillar Inc., Expansion weltweit und untertage
  4. Mit Grip und Grips: Die gelbe Raupe als Global Player
  5. Weltmarktführer der Baumaschinenhersteller
  6. Die Arbeit von heute ist die Welt von morgen
  7. Kernpunkte - Caterpillar

Weltmarktführer auf dem Bau

Caterpillar ist auf allen Kontinenten aktiv. Neben den drei Hauptgeschäftsfeldern Bauindustrie, Ressourcenindustrie sowie Energie und Transport bietet das Unternehmen auch Finanzierungsprodukte an. Und ist Weltmarktführer für Baumaschinen.

Vorgeschichte: Holt und Best: Der Traktorentwicklung Dampf machen

 

Vorgeschichte:

Holt und Best wird die Verbundenheit zu natürlichen Rohstoffen quasi in die Wiege gelegt, da beide jeweils unabhängig voneinander in Familien mit Bezug zum Bergbau, zur Land- und Holzwirtschaft aufwachsen.

Benjamin Holt ist von den neuartigen Maschinen seiner Zeit fasziniert und probiert diverse Innovationen wie das Automobil, das Zeppelin und das Flugzeug umgehend aus. Zudem tüftelt er selbst an Erfindungen in seiner kleinen Werkstatt in Kalifornien. Der in seiner Stadt Stockton als „Onkel Ben“ bekannte Pionier verbringt viel Zeit in seinen Gedanken mit der Entwicklung seiner Ideen. Diese gibt er an seine Mitarbeiter weiter, damit sie zu Papier bzw. später als Maschinen auf die Straßen bzw. Äcker gebracht werden können.

Holt ist Inhaber von 45 Patenten und als größte Invention gilt der erste kommerziell erfolgreiche Kettendozer, welcher heute noch bei Caterpillar zu finden ist.

1890 entwickelt der durch das neuartige Transportwesen inspirierte Holt einen dampfbetriebenen produktiveren Radtraktoren, den sogenannten Dozer, um die Arbeit von Farmern und ihren Pferden zu erleichtern. Dadurch wird die Feldarbeit effektiver, länger und günstiger. Zusätzlich bietet er Mähdrescher an. Die Feld-Fahrzeuge werden stets optimiert. Da anfangs der nordkalifornische Markt einer der Hauptabnehmer ist, steht Benjamin vor der Herausforderung, ein passendes Fahrzeug für den feuchten Torfboden der Gegend zu entwickeln, damit Feldfrüchte angebaut werden können. Wermutstropfen ist, dass die schweren Maschinen im weichen Untergrund schneller einsinken können. Um dies zu umgehen, lässt Holt einen seiner alten Radtraktoren von den Arbeitern mit Ketten ausstatten. Die Transformation gelingt und das erste seiner Raupenfahrzeuge ist geboren. Passend zum Tage des Thanksgiving 1904 kommt besagtes kettenbetriebenes Ernte-Fahrzeug (als No77 bekannt) erstmals erfolgreich zum Einsatz. Nun kann wortwörtlich für die Ernte und mehr gedankt werden. Etwa ein halbes Jahr später, im März 1905 wird der neue Acker-Panzer erneut besucht- diesmal in Begleitung des Fotografen Clements, um Aufnahmen von der Maschine zu machen. Der Fotoreporter sieht zwar, dass der Traktor vorankommt, doch erkennt erst bei näherem Betrachten, wodurch dies geschieht. Und zwar sind das vordere Leit- sowie das hintere Antriebsrad durch eine Kette verbunden, die sich bei der Fahrt wellenförmig bewegt.

Was den Fotografen zu dem Ausruf, „die Maschine kriecht wie eine große Raupe“ verleiten soll. Der ebenfalls bei dem Spektakel anwesende Neffe Holts, Pliny, ist ebenfalls angetan von dieser Vorstellung. Auch wenn Benjamin zunächst etwas skeptisch über den Vergleich wie auch den neuen Spitznamen seiner Maschine ist, freundet er sich zunehmend mit dem Gedanken an. Zeitweilig stehen andere Namensvorschläge wie „Schlammschildkröte“, Eisenbahnräder, Paddelräder, Plattformräderund Tretmühle im Raum, bevor Pliny und andere Familienmitglieder ihren „Onkel Ben“ schließlich von Caterpillar (-dem englischen Wort für Raupe) überzeugen können. 1909 kriecht die erste industrielle Raupe vom Fließband. Im Jahr darauf wird „Caterpillar“ als Marke beim US-Patentbüro registriert.

Während Benjamin Holt seine Dozer entwickelt, entwirft sein Hauptkonkurrent C.L. Best erste Benzinmotoren für Traktoren:

Clarence „Leo“ Best– C. L. Best, ist ein raffinierter Konstrukteur, dessen Maschinen ihm den Beinamen “Henry Ford des Kettendozers” sichern.

Leo möchte die damals noch in den Kinderschuhen steckende Benzinmotorentechnik für seine Kunden zugänglich und nutzbar machen.

Und die eher von Pferden gezogenen landwirtschaftlichen Maschinen durch motorbetriebene Pferdestärken ergänzen und ersetzen. Nachdem der Prototyp einer von ihm entwickelten Maschine 1911 floppt, folgt 1912 die Produktion seines weiterentwickelten Traktors „Best 70 Tracklayer“ inklusive eigens designtem Motor. Zwei Jahre später folgt das Upgrade auf den „Best 75 Tracklayer“ mit Servolenkung und weiteren Vorzügen.

Best entwickelt Laufwerkkonstruktionen die so fortschrittlich sind, dass einige ihrer Merkmale selbst heute noch in den Caterpillar-Maschinen zu finden sind. Neben den Motoren bietet Best eine umfangreiche Produktpalette, ein großes Händlernetz und Einfluss auf den Inlandsmarkt. Und macht dadurch seinem Nachnamen alle Ehre.

Der Erfolg kommt ins Rollen: Holt, der Entwickler der ersten kommerziell erfolgreichen Kettenmaschinen und Gründer von Caterpillar, wird während des Krieges mit der Lieferung von Schleppern beauftragt. Dadurch steigt die Produktion und der weltweite Bekanntheitsgrad.

Auch die Erfindung des Automobils und die damit wachsende Infrastruktur, steigern das Kaufinteresse an Fahrzeugen und somit die benötigte Kapazität.

 

Fusion zur Caterpillar Inc., Expansion weltweit und untertage

925 fusionieren die einstigen Konkurrenten Best („C.L. Best Tractor Co.“) und Holt („Holt Manufactoring Company“), um vereint auf dem nationalen und internationalen Markt bestehen zu können. Der Zusammenschluss bietet ihnen benötigte Finanzmittel und ergänzende technische Ressourcen. Den Kunden bringt er wirtschaftlichere Maschinen, die die Best-Motoren und technische Finessen von Holt vereinen. Die neue gemeinsame Traktorfirma läuft beziehungsweise kriecht weiterhin unter dem charakteristischen Namen „Caterpillar“ als Caterpillar Tractor Company, heute auch bekannt als Caterpillar Inc..

Und soll weltweit zum Synonym für Erdbaumaschinen werden.

Innovation und Expansion (1920er-1940er Jahre): In den Jahren nach der Gründung entwickelt sich Caterpillar zu einem Innovator in der Herstellung von Baumaschinen. Während des Zweiten Weltkriegs liefert das Unternehmen Raupentraktoren für militärische Zwecke, was zu einer weiteren globalen Anerkennung beiträgt. Die Notwendigkeit für bessere Sichtbarkeit auf Straßenbaustellen führt 1931 zur Farbänderung: Vom militärischen Grau hin zum angenehmen „Hi-Way Yellow“. 1940 wird mit dem ersten Raddozer mit darauf abgestimmten Waggons eine weitere Neuheit vorgestellt. Dieser und andere unterstützen die Allierten im Zweiten Weltkrieg. Währenddessen finden erstmalig in großer Anzahl weibliche Arbeiterinnen einen Arbeitsplatz in sonstigen Männerdomänen- darunter auch in den Caterpillar-Fabriken. Um die im Krieg befindlichen Männer zu ersetzen, werden oftmals Frauen für die gleichen Posten eingestellt, zudem entstehen Arbeitsplätze in den an der Kriegsproduktion beteiligten Branchen.

Technologischer Fortschritt, Diversifikation & Globalisierung (1940er-1990er Jahre): In den folgenden Jahrzehnten investiert Caterpillar kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um technologische Fortschritte in seine Produkte zu integrieren. Das Unternehmen erweitert seine Produktpalette, um verschiedene Branchen abzudecken, darunter Bau, Bergbau, Landwirtschaft und Energie.

Nach dem Krieg beginnt Caterpillar seine internationale Expansion und etabliert sich als Marktführer für tonnenschwere Maschinen.

Auch deutsche Unternehmen spielen eine Rolle für den amerikanischen Produzenten:

Eisenhütte Westfalia ist einer der ersten Lieferanten für die Bergbauindustrie weltweit. Und ebnet den Nährboden für die Caterpillar Global Mining Europe GmbH und die Strebbau-Gruppe (für den Untertagebau von Caterpillar)

1866 beginnt die industrielle Produktion mit einem Waffenlager, welches die MAK Maschinenbau Kiel GmbH hervorbringt. Die um  1997 von CAT übernommene Caterpillar Motoren GmbH &Co.KG ist heutzutage international bekannt für Diesel- und Gasmotoren für Schiffs-, Öl-, Gas- und Stromerzeugungsanwendungen.

 

Mit Grip und Grips: Die gelbe Raupe als Global Player

 

Entwicklung: Heutzutage ist Caterpillar führender Hersteller von Baumaschinen und Bergbauausrüstungen für Berg- und Erdbau: Sei es in Kohleminen oder beim Abbau von Diamanten, Gold und Erzen. Weltweit am Rollen.

Auch wenn der Bereich des Erd- und Bergbaus umstritten ist, möchte Caterpillar sich für mehr Nachhaltigkeit und Verantwortung einsetzen und ist zudem bemüht, umweltfreundliche Technologien zu entwickeln.

Heute ist Caterpillar ein globaler Gigant in der Baumaschinenindustrie mit einer breiten Palette von Produkten und Dienstleistungen. Von geländetauglichen Maschinen, über Bahnbeteiligungen bis hin zu eigenen Textil- und Merchandise-Artikeln, die über beständige Arbeiterkleidung, baustellenfeste Mobiltelefone und ikonische Boots hinausgeht: Die Unternehmensgeschichte spiegelt die Fähigkeit von Caterpillar wider, sich an veränderte Marktbedingungen anzupassen und weiterhin auf Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit zu setzen.

Genau wie auf hochklassige Kundenbetreuung und Hilfe bei der Arbeitsbewältigung.

Getreu dem Motto: „Kaufe die Maschine, bekomme die Firma“

Weltmarktführer der Baumaschinenhersteller

Die gelbe Raupe hat sich ihren Weg nach oben erklommen und gilt weltweit als der größte Baumaschinenhersteller. Die den Worten Golddigging und Mining eine andere Bedeutung verleiht. 2022 landen Caterpillar auf Platz 1 mit einem Marktanteil von 16,3 % weltweit. Und liegt damit vor Mitbewerbern wie Komatso (Japan), XCMG (China) und John Deere (ebenfalls aus den USA).

Die Arbeit von heute ist die Welt von morgen

„Today´s work is tomorrow´s world“.

Kernpunkte - Caterpillar

  • Vom Pioniergeist zur Weltmarktführung:

    Caterpillar ist der weltweit führende Hersteller von Bau- und Bergbaumaschinen, Diesel- und Erdgasmotoren sowie industriellen Gasturbinen.

    • Die Ursprünge des Unternehmens reichen zurück zu Benjamin Holt, der den ersten erfolgreichen Kettendozer entwickelte und 1925 mit C.L. Best fusionierte, um die Caterpillar Tractor Company zu gründen.
    • Die Firma hat sich durch Innovation, Expansion und technologischen Fortschritt zu einem globalen Giganten entwickelt, der in verschiedenen Branchen tätig ist.
  • Entwicklung und Innovation im Laufe der Zeit:

    Nach der Fusion mit C.L. Best in den 1920er Jahren entwickelte sich Caterpillar zu einem Innovator in der Baumaschinenherstellung.

      • Während des Zweiten Weltkriegs lieferte das Unternehmen Raupentraktoren für militärische Zwecke und führte innovative Technologien wie den ersten Raddozer ein.
      • In den folgenden Jahrzehnten investierte Caterpillar kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, erweiterte seine Produktpalette und expandierte international.
  • Aktuelle Position und Zukunftsausblick:
    • Im Jahr 2022 ist Caterpillar mit einem Umsatz von 59,4 Mrd. US-Dollar der führende Baumaschinenhersteller weltweit mit einem Marktanteil von 16,3 %.
    • Trotz kontroverser Diskussionen im Bergbau strebt das Unternehmen nach Nachhaltigkeit und entwickelt umweltfreundliche Technologien.
    • Caterpillar ist nicht nur für Baumaschinen bekannt, sondern bietet auch eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen an, und legt Wert auf Kundenbetreuung und Unterstützung bei der Arbeitsbewältigung.