Logo TradersClub24
Gratis testen

Aktienanalyse
Eli & Lilly

Innovationskraft, Potenzial und Dividendenstärke in der Pharmabranche

LLY.US

|

ISIN: US5324571083

|

von

Dustin Klass

Inhaltsverzeichnis

  1. Kernfakten Eli & Lilly
  2. Snapshot Fundamentaldaten: Eli & Lilly
  3. Porträt für die Eli & Lilly
  4. Geschichte von Eli & Lilly
  5. Analyse der Eli & Lilly Aktie
  6. Zusammenfassung: Pro und Contra für Eli & Lilly

Eli & Lilly: Das Wichtigste zum Hören

Kernfakten für Eli & Lilly

  1. Langjährige Erfolgsgeschichte: Eli & Lilly ist ein faszinierendes Unternehmen mit einer beeindruckenden Geschichte, die bis ins Jahr 1876 zurückreicht. Gegründet von dem visionären Pharmakologen und Offizier Eli Lilly, hat das Unternehmen in den 1920er Jahren den bahnbrechenden Durchbruch mit der Erforschung des ersten Präparats zur Bekämpfung von Diabetes erzielt. Diese Entdeckung revolutionierte die Medizin und machte Eli & Lilly zu einem der führenden Akteure in der Pharmabranche.
  2. Starke Präsenz im Diabetes-Segment: Eli & Lilly ist ein führender Anbieter von verschreibungspflichtigen Medikamenten zur Bekämpfung von Diabetes. Mit einem beeindruckenden Umsatz von 9,11 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2022 und Medikamenten wie Trulicity, Jardiance und Humalog, die maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen, zeigt sich die bedeutende Rolle, die Eli & Lilly in diesem Therapiegebiet einnimmt.
  3. Forschung und Innovation: Eli & Lilly legt großen Wert auf Forschung und Innovation, um hochwirksame Medikamente zu entwickeln und die Lebensqualität von Patienten weltweit zu verbessern. Mit einer breit aufgestellten Pipeline an potenziellen neuen Medikamenten in den Bereichen Diabetes, Onkologie, Immunologie und Neurologie strebt das Unternehmen kontinuierlich nach neuen Lösungen, um den medizinischen Bedürfnissen gerecht zu werden und eine gesündere Zukunft zu gestalten.

Snapshot

Porträt

Eli & Lilly Company ist ein faszinierendes US-amerikanisches Pharmazieunternehmen, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1876 zurückreichen, als der visionäre Pharmakologe und Offizier Eli Lilly es gründete. In den ersten Jahrzehnten nach seiner Gründung erzielte Eli Lilly zunächst keine bahnbrechenden Erfolge. Doch dann gelang dem Unternehmen ein entscheidender Durchbruch, der sowohl in der Geschichte als auch im Unternehmertum Spuren hinterlassen sollte: die Erforschung und Entwicklung des ersten Präparats zur Bekämpfung einer damals unheilbaren Diabetes-Erkrankung.

Mit dieser wegweisenden Entdeckung eröffnete Eli Lilly neue Horizonte und setzte seinen unaufhaltsamen Aufstieg fort. Durch die kontinuierliche Entwicklung weiterer hochwirksamer Medikamente avancierte Eli Lilly zu einem der wertvollsten Pharmazieunternehmen weltweit. Bis heute gilt das Unternehmen als einer der wichtigsten Akteure auf dem Markt für verschreibungspflichtige Insulin-Medikamente.

Im Geschäftsjahr 2022 erzielte Eli Lilly einen beeindruckenden Umsatz von 28,5 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 6,2 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von verschreibungspflichtigen pharmazeutischen Produkten in verschiedenen Therapiegebieten wie Diabetes, Dermatologie, Kardiologie, Neurologie/Schmerztherapie, Onkologie, Psychiatrie/Neurologie und Rheumatologie.

Besonders im Bereich Diabetes ist Eli Lilly ein führender Anbieter von verschreibungspflichtigen Medikamenten und verzeichnete allein mit dem umsatzstärksten Produkt “Trulicity”, das zur Behandlung von Diabetes eingesetzt wird, im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 7,4 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem beeindruckenden Anteil von 26 % am Gesamtumsatz des Unternehmens.

Im Vergleich zu einigen anderen großen Pharmaunternehmen weist Eli & Lilly eine etwas niedrigere Dividendenrendite von knapp 1 % auf. Dennoch hat das Unternehmen in den letzten acht Jahren kontinuierlich seine Dividende gesteigert. Diese solide Entwicklung unterstreicht das Engagement von Eli & Lilly, seine Aktionäre langfristig am Unternehmenserfolg teilhaben zu lassen.

Eli & Lilly steht nicht nur für medizinische Innovationen, sondern auch für soziales Engagement und eine nachhaltige Unternehmenskultur. Das Unternehmen arbeitet unermüdlich daran, die Lebensqualität von Patienten weltweit zu verbessern und setzt sich für den Zugang zu hochwertigen medizinischen Behandlungen ein.

Mit seinem reichen Erbe, seinem wissenschaftlichen Pioniergeist und seinem stetigen Streben nach bahnbrechenden Entdeckungen bleibt Eli & Lilly ein fesselndes Unternehmen, das die Zukunft der Pharmaindustrie maßgeblich mitgestaltet und sich als vertrauenswürdiger Partner im Gesundheitswesen etabliert hat.

Geschichte

Die beeindruckende Geschichte von Eli Lilly reicht weit zurück in die Vergangenheit. Gegründet im Jahr 1876 von Colonel Eli Lilly, einem leidenschaftlichen Pharmakologen, hat sich das Unternehmen über die Jahrzehnte hinweg zu einem globalen Vorreiter in der Pharmaziebranche entwickelt.

Die Anfänge von Eli Lilly waren bescheiden, und in den ersten Jahrzehnten nach der Gründung konnte das Unternehmen keine bedeutenden Erfolge verzeichnen. Doch alles sollte sich ändern, als Eli Lilly sich auf die Erforschung und Entwicklung eines Präparats zur Bekämpfung der damals unheilbaren Diabetes-Erkrankung konzentrierte.

Der Durchbruch kam in den 1920er Jahren, als Eli Lilly das bahnbrechende Insulinpräparat Illetin entwickelte. Dieses Medikament revolutionierte die Behandlung von Diabetes und verlieh dem Unternehmen weltweite Anerkennung. Die Entdeckung des Insulins gilt bis heute als einer der bedeutendsten Meilensteine in der Geschichte der Medizin.

Mit dem Erfolg von Illetin legte Eli Lilly den Grundstein für seine zukünftige Entwicklung. Das Unternehmen expandierte und erweiterte sein Produktportfolio kontinuierlich, um eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen anzugehen. Dabei konzentrierte sich Eli Lilly nicht nur auf Diabetes, sondern auch auf andere Therapiegebiete wie Dermatologie, Kardiologie, Neurologie, Onkologie, Psychiatrie und Rheumatologie.

Durch kontinuierliche Forschung, Innovation und Partnerschaften mit führenden Wissenschaftlern und medizinischen Fachkräften hat Eli Lilly immer wieder neue Medikamente entwickelt, die das Leben von Patienten auf der ganzen Welt verbessern. Das Unternehmen hat sich den Ruf erworben, qualitativ hochwertige und wirksame Arzneimittel bereitzustellen, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen haben.

Im Laufe der Jahre setzte Eli Lilly seinen Erfolgskurs fort und erweiterte sein Portfolio um eine Vielzahl von verschreibungspflichtigen Medikamenten in verschiedenen Therapiegebieten. Das Unternehmen konzentriert sich auf Bereiche wie Diabetes, Dermatologie, Kardiologie, Neurologie/Schmerztherapie, Onkologie, Psychiatrie/Neurologie und Rheumatologie. Durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung hat Eli Lilly immer wieder innovative Lösungen hervorgebracht, die das Leben von Millionen von Menschen weltweit verbessern.

Als ein reines Pharmazieunternehmen widmet sich Eli Lilly mit Leidenschaft der Entwicklung von hochwertigen Medikamenten, die die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten in den Mittelpunkt stellen. Das Unternehmen hat sich nicht nur als wissenschaftlicher Vorreiter, sondern auch als verantwortungsvoller Akteur in der Gesundheitsbranche etabliert.

Mit seinem starken Engagement für soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit hat Eli Lilly das Ziel, den Zugang zu lebensrettenden Medikamenten zu verbessern und die Gesundheitssysteme weltweit zu unterstützen. Das Unternehmen arbeitet eng mit medizinischen Fachkräften, Patientenorganisationen und Regierungen zusammen, um eine nachhaltige Gesundheitsversorgung zu gewährleisten.

Durch eine Kombination aus Tradition, Innovationskraft und einem klaren Fokus auf die Bedürfnisse der Patienten hat sich Eli Lilly zu einem der weltweit führenden Pharmazieunternehmen entwickelt. Mit ständiger Forschung und Entwicklung sowie einer starken Unternehmenskultur, die auf Exzellenz und Integrität basiert, ist Eli Lilly bestrebt, das Leben der Menschen zu verbessern und eine gesündere Zukunft zu gestalten.

Analyse

Datum: 09.05.2023

Im Geschäftsjahr 2022 verzeichnete Eli & Lilly einen Gesamtumsatz von 28,5 Mrd. USD, der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum knapp um 1% gestiegen ist. Das Unternehmen generiert rund 90% seines Umsatzes durch den Verkauf seiner hergestellten Medikamente, während die restlichen 10% durch Kooperationen mit anderen Pharmaunternehmen erwirtschaftet werden. Dabei war der Umsatz im Medikamentenvertrieb leicht rückläufig, während der Umsatz im Kooperationssegment um beeindruckende 30% gestiegen ist.

Betrachtet man die Unternehmenshistorie, lässt sich ein langfristiger Trend zu steigendem Umsatz und Gewinn erkennen, wobei die Gewinne bei Eli & Lilly etwas volatiler sind als bei der Konkurrenz, was jedoch auf die Natur der Branche zurückzuführen ist. Das Unternehmen zeichnet sich durch sehr hohe Margen aus, mit einer Bruttomarge von stolzen 77% im Geschäftsjahr 2022 und einer Gewinnmarge von rund 22%.

Eli & Lilly gliedert sich operativ in fünf Geschäftssegmente: Diabetes, Onkologie, Immunologie, Neurologie und andere Bereiche. Diese Bereiche werden durch unterschiedliche Medikamente gestützt. Diese lassen sich in 10 Hauptabsatzprodukte unterteilen und zeihe, dass Eli & Lilly, im Vergleich zu verschiedenen Konkurrenten, ein sehr breit aufgestelltes Produktportfolio aufweisen kann.

Im Diabetes-Segment stellt das Unternehmen verschreibungspflichtige Medikamente zur Bekämpfung von Diabetes und Adipositas her. Mit seinen Insulin-Medikamenten ist Eli & Lilly bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert auf diesem Massenmarkt aktiv und hat sich mit innovativen Arzneimitteln zur führenden Kraft in der Diabetesbekämpfung entwickelt. Im Geschäftsjahr 2022 erwirtschaftete das Diabetes-Segment einen Umsatz von 9,11 Mrd. USD, was einem Anstieg von 14% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Die Medikamente Trulicity, Jardiance und Humalog waren maßgeblich für den Umsatz in diesem Segment verantwortlich und machten insgesamt 8,1 Mrd. USD aus.

Das Onkologie-Segment konzentriert sich auf die Behandlung von Blutkrankheiten und Krebsarten, wobei das Hauptaugenmerk bisher auf der Lebensverlängerung liegt. Aufgrund des demografischen Wandels wird die Anzahl der Krebsneuerkrankungen bis 2030 voraussichtlich um rund 23% steigen. Im Geschäftsjahr 2022 erwirtschaftete das Onkologie-Segment einen Umsatz von 3,2 Mrd. USD, was einem Wachstum von 6,2% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Das Medikament Verzenio, das zur Behandlung von fortgeschrittenem Brustkrebs eingesetzt wird, war ein Haupttreiber des Umsatzes in diesem Segment. Weitere bedeutende Medikamente sind Cyramza, Alimta und Erbitux.

Die Immunologie beschäftigt sich mit den biologischen und biochemischen Grundlagen der körperlichen Abwehr von Krankheitserregern und konzentriert sich auf Erkrankungen, bei denen der Bedarf an wirksamen Therapien besonders hoch ist, wie Rheumatologie und Dermatologie. Im Geschäftsjahr 2022 erzielte das Immunologie-Segment einen Umsatz von 1,9 Mrd. USD, was einem Anteil von knapp 7% am Gesamtumsatz entspricht und das drittgrößte Segment ist. Der Umsatz in diesem Segment blieb im Vergleich zum Vorjahreszeitraum unverändert.

Das Neurologie-Segment befasst sich mit dem Aufbau, der Funktion und den Erkrankungen des Nervensystems, insbesondere der Alzheimer-Krankheit und anderen Formen der Demenz. Im letzten Geschäftsjahr erwirtschaftete dieses Segment einen Umsatz von 612 Mio. USD und machte damit knapp 3% des Gesamtumsatzes aus. Die Umsätze in diesem Segment waren im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig. Das Medikament Emgality, das zur Prävention von Migräne und chronischen Kopfschmerzen eingesetzt wird, war der Hauptumsatztreiber mit einem Jahresumsatz von 400 Mio. USD.

Insgesamt ist Eli & Lilly ein Unternehmen, das durch seine führende Position in den Bereichen Diabetes, Onkologie, Immunologie und Neurologie gekennzeichnet ist. Das Unternehmen strebt weiterhin nach innovativen Arzneimittelentwicklungen, um den Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden und langfristiges Wachstum zu erzielen. In der Summe zeigt sich eine gut gefüllte und breit aufgestellte Pipeline an potenziellen neuen Medikamenten.

 

Im ersten Quartal 2023 verzeichnete Eli & Lilly einen Umsatz von rund 7 Mrd. USD, was einem Rückgang von etwa 11% entspricht. Diese Entwicklung ist vor allem auf geringere Verkäufe von Covid-19-bezogenen Produkten zurückzuführen. Trotz des Umsatzrückgangs konnte das Unternehmen seine Bruttomarge leicht verbessern, während die Kosten um 15% stiegen. Insbesondere der Anstieg der Kosten in der Medikamentenentwicklung, der um rund 29% zu verzeichnen war, spielte dabei eine Rolle. Das Unternehmen gibt jedoch an, dass diese Kostensteigerung hauptsächlich auf Medikamente zurückzuführen ist, die sich in fortgeschrittenen Entwicklungsstadien befinden, was langfristig positive Nachrichten bedeuten könnte.

Aufgrund dieser Entwicklungen ist der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um etwa 29% eingebrochen. Wenn jedoch die Währungseffekte herausgerechnet werden, verringert sich der Gewinneinbruch auf rund 25%.

Die positiven Nachrichten beziehen sich auf die vielversprechenden Fortschritte bei neuen Medikamenten, insbesondere bei dem Diabetes-Medikament Mounjaro, sowie auf positive Entwicklungen im Hinblick auf die weitere Produktentwicklung. Diese Faktoren könnten in Zukunft positive Auswirkungen auf das Unternehmen haben.

Zusammenfassung

Pro

  • Hohe Margen und positives fundamentales Wachstum
  • Forschungserfolge sorgten zuletzt für eine starke Kursperformance
  • Vielversprechende Produktpipeline und große Expertise in der Diabetes Sparte

Contra

  • Zuletzt spürbare Umsatz und Gewinnrückgang aufgrund geringerer Verkaufszahlen von Covid-19 Medikamenten
  • Relativ hohe Bewertung, welche auf der zukünftigen Medikamentenentwicklung fußt
  • Aufgrund der starken Kursgewinne aktuell eine vergleichsweise geringe Dividendenrendite von rund 1%

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Eli & Lilly ein finanziell solides Unternehmen ist, das in den letzten Jahren von seinen Produktentwicklungen im Bereich der Diabetes-Medikamente profitiert hat. Mit einer vielversprechenden Produktpipeline und einer erhöhten Fokussierung auf Forschung und Entwicklung hat das Unternehmen gute Chancen, in Zukunft hohe Umsätze und Gewinne zu erzielen. Allerdings ist die hohe Bewertung des Unternehmens zu beachten, die auf den Erfolg dieser Entwicklungen setzt und somit ein gewisses Risiko birgt.

Ein positiver Aspekt ist die lange Dividendenhistorie von Eli & Lilly. Das Unternehmen hat über 37 Jahre hinweg kontinuierlich Dividenden gezahlt und diese zuletzt um 15% angehoben. Dies zeigt das Engagement des Unternehmens, seine Aktionäre am Erfolg teilhaben zu lassen.

Für Investoren, die nach einem innovativen Unternehmen mit einem gewissen Risikoprofil suchen, das in der Vergangenheit seine Innovationskraft bewiesen hat, könnte ein genauerer Blick auf Eli & Lilly lohnenswert sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es immer das Risiko gibt, dass neue Medikamente nicht wie geplant eingeführt werden können.

Wenn Sie sich intensiver mit dem Unternehmen beschäftigen möchten, können Sie dies in unserer Investmentwerkstatt tun: [LINK]

Dort haben wir Eli & Lilly ausführlich mit anderen Unternehmen der Branche verglichen und anhand eines differenzierten Bewertungsschemas bewertet.

Noch mehr Aktien