Logo TradersClub24
Gratis testen

Aktienanalyse
Baidu

Künstliche Intelligenz, Streaming-Power und Mobiles Ökosystem - Ein Blick in die Zukunft des chinesischen Tech-Giganten!

BIDU.US

|

ISIN: US0567521085

|

von

Dustin Klass

Inhaltsverzeichnis

  1. Kernfakten Baidu
  2. Snapshot Fundamentaldaten: Baidu
  3. Porträt für die Baidu
  4. Geschichte von Baidu
  5. Analyse der Baidu Aktie
  6. Zusammenfassung: Pro und Contra für Baidu

Baidu: Das Wichtigste zum Hören

Kernfakten für Baidu

  1. Fokus auf Künstliche Intelligenz: Baidu hat sich frühzeitig auf die Entwicklung und Integration von künstlicher Intelligenz (KI) spezialisiert. Schon seit 2010 investiert das Unternehmen intensiv in die KI-Forschung und hat innovative Produkte wie das Large Language Model ERNIE Bot entwickelt. Diese Fokussierung auf KI-Technologien hat Baidu zu einem führenden Akteur im Bereich der digitalen Technologien gemacht und ermöglichte die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle basierend auf künstlicher Intelligenz.
  2. Erfolgreicher Streamingdienst “iQIYI”: Baidu besitzt den Streamingdienst “iQIYI”, der oft als das “chinesische Netflix” bezeichnet wird. Mit über 112 Millionen Abonnenten und einer Umsatzsteigerung von etwa 4 % im ersten Quartal 2023 ist “iQIYI” bereits eine zusätzliche Einnahmequelle für das Unternehmen. Der Streamingdienst generiert Einnahmen aus bezahlten Mitgliedschaften und Online-Werbung und ist separat an der NASDAQ gelistet. Baidu hält einen Anteil von knapp über 50 % an “iQIYI” und besitzt rund 90 % der Stimmrechte.
  3. Diversifiziertes mobiles Ökosystem: Baidus “Core” Bereich umfasst ein breites mobiles Ökosystem mit mehr als einem Dutzend Apps, darunter die bekannte Baidu-Suche, soziale Netzwerke wie Haokan und Kartenservices wie Baidu-Maps. Dieses vielfältige Ökosystem trägt maßgeblich zum Umsatzwachstum des Unternehmens bei und zeigt die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Baidus digitalen Technologien. Die Integration von Cloud-Computing und anderen hochtechnologischen Produkten wie autonomes Fahren verstärkt die Bedeutung dieses Bereichs für das Unternehmen.

Snapshot

Porträt

Baidu, das chinesische Technologieunternehmen mit Schwerpunkt auf Internet-Suche, Cloud-Computing und künstlicher Intelligenz, hat sich zu einem wahren Giganten der Branche entwickelt. Gegründet im Jahr 1999 mit Hauptsitz in Peking, ist Baidu mit seiner Suchmaschine nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt.

Im Geschäftsjahr 2022 beeindruckte Baidu mit einem Umsatz von 19,9 Milliarden US-Dollar (124 Mrd. RMB). Seit seiner Listung an der US-amerikanischen NASDAQ im Jahr 2005 hat sich das Unternehmen kontinuierlich gesteigert und erreicht zum 14. Juli 2023 eine Bewertung von 53 Milliarden US-Dollar. Eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte, die das enorme Potenzial von Baidu verdeutlicht.

Der herausragendste Erfolg von Baidu ist zweifellos seine Suchmaschine, die größte in China mit einem Marktanteil von über 70 %. Die Baidu App zählt im März 2023 stolze 657 Millionen monatlich aktive Nutzer, ein deutlicher Beweis für ihre immense Popularität. Die Suchmaschine legte den Grundstein für den heutigen Erfolg des Technologiekonzerns und ist aus dem Leben chinesischer Internetnutzer nicht mehr wegzudenken.

Was die Suchmaschine von Baidu besonders auszeichnet, ist ihre maßgeschneiderte Entwicklung für das chinesische Volk. Seit der Sperrung von Google im Jahr 2014 hat die Beliebtheit von Baidu weiter zugenommen. In China ist lediglich Bing, wenn auch stark zensiert, als einzige andere Suchmaschine verfügbar.

Mit seinen starken Wurzeln in der chinesischen Bevölkerung und seinem eindrucksvollen Wachstumspotenzial hat sich Baidu zu einem begehrten Anlageziel entwickelt. Investoren sollten jedoch die Dynamik des chinesischen Marktes und die regulatorischen Herausforderungen sorgfältig berücksichtigen.

Baidu ist zweifellos ein führender Akteur in der digitalen Revolution, und sein Erfolg wird weiterhin von seiner Innovationskraft und seinem Streben nach Exzellenz in der Technologiebranche angetrieben. Für Investoren bietet Baidu eine potenziell spannende Gelegenheit, von den enormen Möglichkeiten der chinesischen Tech-Welt zu profitieren.

Geschichte

Die faszinierende Unternehmensgeschichte von Baidu begann im Jahr 2000, als Robert Li und Eric Xu das Unternehmen in China gründeten. Robert Li, der zuvor bei Dow Jones tätig war und sich intensiv mit Suchmaschinenalgorithmen beschäftigte, entwickelte 1996 den bahnbrechenden Algorithmus RankDex zur Bewertung von Webseiten. Parallel dazu arbeiteten Larry Page und Sergey Brin, die Gründer von Google, an einem ähnlichen Algorithmus namens PageRank, der später in den Suchergebnissen von Google verwendet wurde.

Li beschuldigte Brin und Page, seine Idee kopiert zu haben, und behauptete, dass er RankDex bereits vor dem PageRank-Patent in den USA im Jahr 1996 angemeldet hatte.

Nach seiner Rückkehr nach China im Jahr 1999 gründete Li 2000 zusammen mit Eric Xu das Unternehmen Baidu. Anfangs bot Baidu Suchergebnisse und Suchmaschinenoptimierungsdienste für chinesische Websites an. Bald darauf entschied sich das Unternehmen jedoch, eine eigene Suchmaschine zu entwickeln und startete im Jahr 2001 die Suchmaschine Baidu.com.

Mithilfe dieser innovativen Suchmaschine baute Baidu ein rasch wachsendes Werbegeschäft sowie weitere Applikationen auf. Schon im Jahr 2010 begann das Unternehmen frühzeitig mit der Forschung im Bereich künstlicher Intelligenz und Large Language Models.

2010 gründete Baidu gemeinsam mit dem auf Medien spezialisierten Private Equity Unternehmen Providence Equity Partners seinen Streamingdienst “iQIYI”. Später erwarb Baidu die Anteile des Partners im Jahr 2012 und wurde somit alleiniger Anteilseigner von “iQIYI”. 2018 erfolgte schließlich der IPO von “iQIYI” an der Börse in den USA.

Durch die Integration von künstlicher Intelligenz, Cloud-Computing und die rasch wachsende Online-Wirtschaft im asiatischen Raum gelang es Baidu, ein beeindruckendes Online-Ökosystem aufzubauen, das mehr als ein Dutzend Apps und Anwendungen umfasst.

Zuletzt hat sich das Unternehmen verstärkt auf die Optimierung seiner bestehenden Systeme und Dienstleistungen konzentriert, indem es seine künstliche Intelligenz ERNIE weiter ausbaut und tiefer integriert. Diese kontinuierliche Innovationskraft und die strategische Ausrichtung haben Baidu zu einem führenden Technologieunternehmen gemacht, das die digitale Zukunft Chinas maßgeblich mitgestaltet.

Analyse

Datum: 18.07.2023

Baidu ist ein Technologieunternehmen, das seine Umsätze in zwei Hauptkategorien erwirtschaftet. Der größte Teil der Einnahmen, etwa 3,72 Milliarden US-Dollar und 77 % der Umsätze im Q1 2023, stammt aus dem Bereich “Core”. Hierzu gehört das mobile Ökosystem des Unternehmens, das über ein Dutzend Apps wie die Baidu-Suche, soziale Netzwerke wie Haokan, Kartendienste wie Baidu-Maps, die Baidu-AI-Cloud sowie hochtechnologische Produkte und Dienstleistungen wie autonomes Fahren und das Large Language Model ERNIE Bot umfasst. Baidu nutzt seit 2010 künstliche Intelligenz und entwickelt auf dieser Basis neue Geschäftsmodelle.

Der restliche Umsatz, rund 1,1 Milliarden US-Dollar und etwa 23 % der Umsätze im Q1 2023, stammt von Baidus Streamingdienstleister “iQIYI”. Der Dienst verfügte im ersten Quartal 2023 über rund 112 Millionen Abonnenten und wird oft als das “chinesische Netflix” bezeichnet. Die Einnahmen des Streamingdienstes resultieren aus bezahlten Mitgliedschaften und Online-Werbung. “iQIYI” ist als eigenständiges Unternehmen an der NASDAQ gelistet und hatte zuletzt einen Börsenwert von 5,1 Milliarden US-Dollar. Baidu hält etwas mehr als 50 % der Anteile an “iQIYI” und besitzt rund 90 % der Stimmrechte.

Im Geschäftsjahr 2022 konnte Baidu einen Umsatz von 17,9 Milliarden US-Dollar (124 Mrd. RMB) erzielen, was einem Rückgang von etwa 1 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Umsätze des Streamingdienstes “iQIYI” waren dabei um etwa 5 % niedriger als im Vorjahr, während das “Core”-Geschäft nahezu auf dem Vorjahresniveau blieb. Durch drastische Einsparungen im Streamingdienst konnten die Umsatzkosten um 1 % gesenkt werden, wodurch die Bruttomarge bei 48 % blieb.

Baidu konnte im vergangenen Geschäftsjahr die Ausgaben für “selling, general and administrative” deutlich senken und verbuchte ein operatives Ergebnis von 2,31 Milliarden US-Dollar (15,9 Mrd. RMB), was einem Anstieg von rund 51 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Aufgrund eines Verlustes im Bereich “other” in Höhe von 841 Millionen US-Dollar, der auf Wertberichtigungen von Investments zurückzuführen ist, erzielte das Unternehmen jedoch einen Gewinn von “nur” 1,1 Milliarden US-Dollar (7,56 Mrd. RMB), was etwa 25 % unter dem Vorjahr liegt.

 

Die positive Entwicklung des Umsatzes im ersten Quartal 2023 zeigt die Stärke und das Potenzial von Baidu in seinen verschiedenen Geschäftsbereichen. Besonders bemerkenswert ist der deutliche Anstieg der Umsätze im “Core”-Bereich, der um 20 % höher ausfiel als im Vorjahr. Dies unterstreicht die Strategie von Baidu, sein mobiles Ökosystem weiter auszubauen und innovative Technologien wie den Chatbot ERNIE einzusetzen, um die Nutzererfahrung zu verbessern.

Die Weiterentwicklung von ERNIE im Vergleich zu ChatGPT hat für Baidu eine strategische Bedeutung, da ERNIE speziell für die chinesische Sprache optimiert wurde und ein besseres semantisches und kontextuelles Verständnis für diese Sprache aufweist. Die Integration von ERNIE in das mobile Ökosystem von Baidu ermöglicht eine personalisierte und relevante Kommunikation mit den Nutzern, was zu einer höheren Kundenzufriedenheit und Loyalität führen soll.

Durch den Einsatz von ERNIE kann Baidu auch seine Wettbewerbsposition im chinesischen Markt weiter stärken. Mit einer Marktanteils von über 70 % in der chinesischen Suchmaschinenlandschaft hat Baidu bereits eine starke Position inne, und die fortlaufende Entwicklung von ERNIE soll es dem Unternehmen ermöglichen, diese Führungsrolle weiter auszubauen und seinen Vorsprung gegenüber anderen Suchmaschinenanbietern zu erhöhen.

Die positive Umsatzentwicklung im “Core”-Bereich zeigt auch, dass die Nutzer die angebotenen Produkte und Dienstleistungen von Baidu wieder vermehrt schätzen und nutzen. Durch die Optimierung der Umsatzkosten und die Steigerung der operativen Effizienz konnte das Unternehmen seine Bruttomarge auf 51 % verbessern, was zu einem gesteigerten operativen Ergebnis von 725 Millionen US-Dollar führte – ein beeindruckender Anstieg um 91 % im Vergleich zum Vorjahr.

Der Gewinn von 848 Millionen US-Dollar, der durch positive Wertberichtigungen im “Other”-Bereich und Zinseinnahmen erzielt wurde, ist ein weiterer Indikator für die positive Entwicklung von Baidu. Im Vergleich zum Vorjahresquartal, in dem noch ein Verlust von 123 Millionen US-Dollar verzeichnet wurde, zeigt sich das Unternehmen nun in einer deutlich stärkeren finanziellen Position.

Insgesamt verdeutlicht die Entwicklung von ERNIE und die positive Umsatzentwicklung im “Core”-Bereich die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von Baidu im Bereich der künstlichen Intelligenz und digitalen Technologien. Die fortlaufende Verbesserung und Integration von ERNIE in das mobile Ökosystem von Baidu soll das Unternehmen in Zukunft weiterhin dazu befähigen, personalisierte und hochwertige Dienstleistungen anzubieten. Auch die zuletzt positiven Entwicklungen der Streamingdienst-Tochter, sollen Zukunft positiv auf das Unternehmensergebnis einzahlen.

Zusammenfassung

Pro

  • Baidu ist ein führender Anbieter von künstlicher Intelligenz in China. Das Unternehmen hat eine starke Forschungs- und Entwicklungsabteilung und investiert viel in neue Technologien wie maschinelles Lernen und Spracherkennung.
  • Die Suchmaschine des Unternehmens ist der größte Anbieter in China mit einem Marktanteil von über 70 %. Das Unternehmen hat eine starke Position auf dem chinesischen Markt und profitiert von der wachsenden Online-Werbung.
  • Baidu ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Aktivitäten in den Bereichen Online-Werbung, E-Commerce und Internet-Dienste. Das Unternehmen hat ein breites Kundenportfolio und ist nicht nur auf eine einzige Branche angewiesen.

Contra

  • Baidu ist der Regulierung durch die chinesische Regierung ausgesetzt. In den letzten Jahren wurde die Regulierung von Internetunternehmen verschärft, Baidu und andere Unternehmen wurde in der Vergangenheit mit Geldbußen belegt.
  • Das Unternehmen steht in der Kritik wegen seiner Datenschutzpraktiken. Baidu hat in der Vergangenheit Nutzerdaten ohne deren Zustimmung gesammelt und verwendet.
  • Baidu ist ein chinesisches Unternehmen und ist daher mit politischen und wirtschaftlichen Risiken verbunden. Die chinesische Wirtschaft ist volatiler als die US-Wirtschaft und die chinesische Regierung kann die Geschäfte von Baidu jederzeit stark beeinflussen.

Baidu ist zweifellos ein langjährig erfolgreiches Unternehmen am chinesischen Markt. Es hat sich in den vergangenen Jahren als einer der führenden Technologiekonzerne Chinas etabliert und ist für seine innovativen Lösungen im Bereich Internet-Suche, Cloud-Computing, künstliche Intelligenz und digitale Technologien bekannt. Trotz einiger Herausforderungen und Rückschläge in der Vergangenheit zeigt das Unternehmen nun wieder eine positive Entwicklung.

Besonders bemerkenswert ist Baidus Fokus auf die Entwicklung und Integration von künstlicher Intelligenz (KI). Schon seit 2010 investiert das Unternehmen intensiv in die Erforschung und Anwendung von KI-Technologien. Dieser strategische Schritt ermöglichte es Baidu, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und seine Dienstleistungen weiter zu verbessern. Das Large Language Model ERNIE Bot ist ein gutes Beispiel für den Erfolg der KI-Forschung bei Baidu, da es einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Nutzererfahrung und der Effizienz in verschiedenen Anwendungen geleistet hat.

Trotz der positiven Entwicklungen bleibt Baidu nicht frei von Herausforderungen. Als chinesisches Unternehmen unterliegt es den Vorgaben und Regulierungen der chinesischen Behörden. In den letzten Jahren haben diese verstärkt Technologiekonzerne wie Baidu im Visier gehabt und versucht, eine zu große Machtansammlung innerhalb des Systems zu verhindern. Dies führte zu zusätzlichen Anpassungen und Mühen im operativen Geschäft.

Darüber hinaus sollte die mögliche Reaktion der Behörden auf den Umgang mit künstlicher Intelligenz und den Umgang mit großen Datenmengen nicht unterschätzt werden. Eine restriktive Haltung der Regierung könnte die Geschäftstätigkeit von Baidu beeinflussen und die weitere Entwicklung seiner KI-Technologien einschränken.

Ebenso müssen ausländische Investoren, die in Baidu investieren möchten, die Besonderheiten des chinesischen Marktes berücksichtigen. Für sie sind oft nur sogenannte ADRs (American Depositary Receipts) handelbar, was bedeutet, dass sich die Aktien nicht im direkten Besitz des Aktionärs befinden und es zusätzliche Risiken und Kosten geben kann.

Trotz dieser Herausforderungen bietet Baidu vielversprechende Wachstumsaussichten. Es ist gut positioniert, um von den aktuellen Trends wie Werbung, Cloud-Computing und insbesondere künstlicher Intelligenz zu profitieren. Der aktuelle Umsatz- und Gewinnanstieg deutet auf eine positive Zukunft hin. Allerdings bleibt die Frage offen, wie lange diese Trends anhalten werden, und wie gut Baidu auf mögliche zukünftige Veränderungen reagieren kann.

Investoren, die langfristiges Wachstumspotenzial im chinesischen Markt und künstlicher Intelligenz suchen, sollten Baidu als vielversprechendes Unternehmen in Betracht ziehen. Es bietet eine spannende Wachstumschance und verfolgt ein profitables Geschäftsmodell. Dennoch sollten Investoren die spezifischen Risiken und Chancen des chinesischen Marktes sowie die regulatorischen Rahmenbedingungen genau abwägen.

 

Wer sich etwas genauer mit dem Unternehmen beschäftigen möchte, kann dies in unserem Market-Round-UP vom (18.07.2023) tun:

Noch mehr Aktien